Hüftschmerzen

Viele Menschen klagen in Deutschland über Hüftschmerzen. Besonders im Alter können Gelenke und Muskeln hier Probleme bereiten. Lassen Sie Ihren Alltag nicht von Schmerzen bestimmen, sondern gehen Sie, mit der Hilfe unseres Bonner Praxisteams, aktiv dagegen vor. Im Bewegungs- und Fußzentrum Bonn finden wir die passende Therapiemethode für Ihre Hüftbeschwerden und stärken so die natürlichen Rehabilitationskräfte Ihres Körpers.

Starten Sie jetzt in eine schmerzfreie Zukunft und vereinbaren Sie auf unkompliziertem Wege einen Termin bei uns in Bonn.

So wichtig ist die Hüfte für unseren Bewegungsapparat

In der Hüfte befindet sich ein Kugelgelenk, das zweitgrößte Gelenk unseres gesamten Körpers. Das Hüftgelenk sitzt zwischen dem Beckenknochen und dem Oberschenkelhals. Es erfüllt eine sehr wichtige Funktion und kann, sollte es hier zu Verletzungen oder Beschädigungen kommen, ziemliche Auswirkungen auf unseren Alltag haben. Dies äußert sich meist in Form von Hüftschmerzen. So ist das Hüftgelenk nicht nur dafür verantwortlich, unsere Beine zu bewegen du so das Gehen zu ermöglichen, sondern dient zugleich der Stabilisierung der Körpermitte. So kann es zum Beispiel bereits bei einer Fehlstellung oder ungleich langen Beinen zu belastenden Hüftschmerzen kommen.

Wo die Hüftprobleme herrühren können

Hüftschmerzen können viele Gründe haben. So entstehen sie zum Beispiel häufig in Berufen, wo regelmäßiges Tragen schwerer Gegenstände an der Tagesordnung ist. Aber auch in hohem Alter kommt es häufig zu Beschwerden im Leistenbereich, da die Hüfte ihre wichtige Funktion der Stoßdämpfung nicht weiter erfüllen kann und sich beispielsweise durch körperlichen Verschleiß abnutzt. Hier wird das wichtige Knorpelgewebe rund um das Gelenk abgebaut, was zur Folge hat, dass beinahe blanke Knochen aneinander reiben. Aber auch Verletzungen oder verschiedene Erkrankungen wie etwa eine Schleimbeutelentzündung oder auch ein Schaden an den Nerven können die Beschwerden hervorrufen.

Hüftprobleme treten jedoch keinesfalls nur akut oder plötzlich, zum Beispiel durch Verletzungen, auf, sondern können auch chronischer Natur sein. So sind beispielsweise einige Erkrankungen für Hüftschmerzen verantwortlich, die sich über einen langen Zeitraum anbahnen oder auch verschlimmern können. Hierzu zählt beispielsweise die Hüftkopfnekrose, wobei der Oberschenkelknochenkopf nicht genügend durchblutet wird, was zum Absterben wichtiger Teile hiervon führt. Folgen können hierbei starke Hüftschmerzen, aber auch eine deutlich eingeschränkte Beweglichkeit sein. Auch eine angeborene Fehlbildung der Hüftgelenke, sog. Hüftgelenksdysplasie ist häufig für den vorzeitigen Verschleiß eines Hüftgelenks verantwortlich. Lassen Sie die genauen Ursachen Ihrer Hüftprobleme am besten in einer nahegelegen Praxis, etwa bei uns in Bonn, überprüfen.

Mögliche Begleitsymptome von Hüftschmerzen

Wer eine Verletzung oder Erkrankung an der Hüfte hat, bemerkt dies nicht zwangsläufig sofort. Das liegt unter Anderem daran, dass Hüftprobleme sich auch durch andere Beschwerden äußern können. Nicht immer sind beispielsweise direkt beide Gelenke betroffen. So strahlen die Schmerzen beispielsweise bei verschiedenen Krankheitsbildern in die Beine aus oder sind eher in der Leiste oder dem Kreuz wahrzunehmen. Daher ist es immer besser, wenn Patienten direkt mit anfänglichen Hüftschmerzen in unsere Praxis in Bonn kommen. So können wir leicht feststellen, wo die genauen Ursachen der Symptome liegen und wie diese ideal behoben werden können.

Hüftbeschwerden? Dann sollten Sie zum Arzt!

Nicht alle Hüftprobleme sind von langer Dauer oder haben einen ernsten Hintergrund. Dennoch ist es nie falsch, einmal mehr zur Vorsorgeuntersuchung in unser Bewegungs-und Fußzentrum Bonn zu kommen. Gerade, wenn Ihre Hüftschmerzen länger anhalten oder akut nach einer bestimmten Bewegung auftreten, ist es ratsam, sich in Behandlung zu begeben, da hierbei ernste Verletzungen oder bestimmte Krankheiten nicht ausgeschlossen werden können.

Auch wenn Hüftbeschwerden in bestimmten Situationen, wie beispielsweise im Liegen oder beim Gehen, ständig wiederkehren und auch in Ruhephasen nicht nachlassen, sollten Sie unserem Arzt in Bonn einen Besuch abstatten. Dieser kann beispielsweise eine Entzündung feststellen und die notwendigen Schritte zur Behandlung einleiten, damit Sie schon bald schmerzfrei Ihren Alltag bewältigen können.

neue Methoden zur Behandlung und Diagnostik

individuell auf Sie abgestimmte Möglichkeiten

Terminvereinbarung ganz einfach Online

Zugang zu den Räumlichkeiten völlig barrierefrei

ausreichende Parkplatzsituation direkt vor der Haustür

patientengerichtete Präventionsmaßnahmen

Davon profitieren Sie in unserer Bonner Praxis

Im Bewegungs- und Fußzentrum Bonn bieten wir Ihnen eine individuell zugeschnittene Behandlung, die moderne Diagnostikmethoden und tradierte Mittel vereint. Hierbei ist es uns stets besonders wichtig, auf die individuellen Bedürfnisse und die verschiedenen Lebenssituationen unserer Patienten Rücksicht zu nehmen. Unsere freundlichen Praxisräume schaffen dafür die richtige Atmosphäre, um sich ideal zu entspannen und angemessen zu erholen. Bei uns in Bonn warten eine erstklassig ausgestattete Praxis sowie folgende Leistungen auf Sie:

Hüftschmerzen? Dann sollten Sie zum Arzt!

Hüftschmerzen – ein Überblick

Generell gilt bei Hüftschmerzen, wie bei allen anderen körperlichen Beschwerden: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Unser Bonner Praxisteam schaut sich gerne jegliche Verletzungen an und detektiert Schmerzursachen, um zum Beispiel tiefergreifende Hüftprobleme ausschließen zu können und die ideale Therapie für vorhandene Erkrankungen zu finden. Wir tun alles dafür, dass Sie sich in Ihrem Körper wohlfühlen und können beispielsweise auch Übungen für Zuhause empfehlen, die bei der Prävention von Hüftbeschwerden helfen können. Kommen Sie also besser früher als zu spät bei uns im Bewegungs- und Fußzentrum Bonn vorbei und lassen Sie nicht zu, dass Hüftschmerzen Sie im Griff haben oder Ihnen wertvolle Energie wie auch Lebensqualität rauben. Wir sind jederzeit für Sie da.