Schmerzen im Rücken – ein Problem unserer Zeit

Rückenschmerzen sind in unserer Gesellschaft so weit verbreitet wie kaum eine andere Erkrankung. 75% aller Berufstätigen geben an, mindestens einmal im Jahr von Rückenschmerzen betroffen zu sein. Jeder siebte wird sogar von Rückenbeschwerden geplagt, die länger als drei Monate anhalten.

Doch warum sind Rückenschmerzen so weit verbreitet? Und was können Sie tun, um Rückenleiden aktiv vorzubeugen? Diesen Fragen widmen wir vom Orthopädie Zentrum Bonn uns im Folgenden.

Die häufigsten Ursachen für Rückenbeschwerden

Die meisten Rückenleiden sind nicht-spezifisch und können nicht auf eine feste Ursache zurückgeführt werden. Davon abzugrenzen sind spezifische Rückenschmerzen, bei denen eine eindeutige Ursache festgestellt werden kann. Die Ursachen für spezifische Rückenschmerzen sind jedoch so breit gefächert, dass nur ein Arzt genau abklären kann, welcher Grund tatsächlich für Ihre Rückenbeschwerden vorliegt.

Die häufigsten Ursachen für spezifische Rückenschmerzen sind unter anderem folgende:

  • Muskelverspannungen (zum Beispiel durch Fehlhaltung, mangelnder Bewegung oder ungleichmäßiger Belastung)
  • Wirbelblockade oder -fehlstellung (zum Beispiel durch einen langfristig verspannten Muskel, der den Wirbel in eine falsche Position zieht)
  • Osteoporose (Knochenschwund)
  • Bandscheibenvorfall (Verrutschen des Gallertkerns im Inneren der Bandscheiben, die als Stoßdämpfer zwischen den Wirbeln fungieren)
  • Arthrose der Wirbelsäulengelenke (übermäßiger Gelenkverschleiß in der Wirbelsäule)
  • Entzündliche Erkrankung der Wirbelsäule oder der Kreuzdarmbeingelenke (meistens eine Art Rheuma)

Die Ursachen für Rückenschmerzen müssen sich jedoch nicht auf die Wirbelsäule und den Rücken selbst beschränken. Auch psychische Faktoren, Herzerkrankungen, Probleme mit der Lunge oder Nierenbeschwerden können sich auf den Rücken auswirken. Bei länger anhaltenden oder besonders starken Schmerzen ist ein Arztbesuch also dringend anzuraten.

Rückenproblemen vorbeugen

Wer viel sitzt oder in seinem Alltag einseitigen Belastungen ausgesetzt ist, ist besonders anfällig für Rückenschmerzen. Durch einige gezielte Maßnahmen können Sie Ihre Anfälligkeit für Rückenbeschwerden jedoch auch wieder senken.

Bewegung ist das wichtigste Mittel gegen Schmerzen im Rücken. Mit Dehnübungen, gezielten Bewegungen und Training der Rückenmuskulatur können Sie Ihr Risiko für Rückenbeschwerden aktiv reduzieren. Auch in einem Bürojob können Sie durch aktives, abwechslungsreiches Sitzen und die gelegentliche Arbeit an einem Stehschreibtisch viel zusätzliche Bewegung in Ihren Alltag bringen.

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, viel Zeit am Schreibtisch zu verbringen. Dann ist es umso wichtiger, dass Sie Ihren Arbeitsplatz ergonomisch einrichten. Achten Sie beispielsweise darauf, dass Schreibtisch und Schreibtischstuhl höhenverstellbar sind und dass Ihr Bildschirm richtig ausgerichtet ist. Die Oberkante des Bildschirms sollte ungefähr auf Höhe Ihrer Augen sein.

Auch bei Ihrem Bett sollten Sie auf Ergonomie achten. Nehmen Sie sich Zeit bei der Auswahl der für Sie passenden Matratze und lassen Sie sich von geschultem Personal beraten.

Eine häufige Ursache für Verspannungen in der Rückenmuskulatur ist Stress. Deshalb sollten Sie sich für den Alltag einige wertvolle Entspannungstechniken wie progressive Muskelentspannung, Meditation oder Atemübungen aneignen. Vermeiden Sie Stress, legen Sie regelmäßige Pausen ein und bemühen Sie sich um ausreichend Schlaf.

Behandlungsmöglichkeiten bei Rückenschmerzen

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Schmerzen im Rücken variieren je nach Ursache. Bei spezifischen Rückenschmerzen steht zunächst die Diagnostik im Vordergrund. Anschließend wird das den Schmerzen zu Grunde liegende Leiden gezielt behandelt. Wie diese Behandlung aussieht, hängt ganz davon ab, welche Erkrankung zu den Rückenproblemen geführt hat.

Nicht-spezifische Rückenschmerzen können oft durch bewegungstherapeutische Maßnahmen und eine Mobilisation des Rückens gelindert werden. Auch Massagen und spezielle Trainingsprogramme zur Kräftigung der Rückenmuskulatur können in der Rückenschmerzbehandlung Anwendung finden. Zur kurzfristigen Schmerzlinderung können neben Wärmetherapie in Absprache mit dem Arzt auch Schmerzmittel eingenommen werden. Wenn Ihre Rückenschmerzen eine psychische Ursache wie beispielsweise Stress haben, kann auch eine Psychotherapie erforderlich sein. Dazu berät Sie Ihr Arzt gerne.

Mit Rückenbeschwerden zum Orthopädie Zentrum Bonn

Das Orthopädie Zentrum Bonn unterstützt Sie gerne im Kampf gegen die Rückenschmerzen. Bei uns stehen noninvasive und präventive Maßnahmen im Vordergrund. Deshalb freuen wir uns, Sie bereits zur Vorbeugung von Rückenproblemen in unserer Praxis in Bonn beraten zu können, damit bei Ihnen gar nicht erst eine Problematik entsteht. Auch bei bereits vorhandenen Rückenbeschwerden sind wir in Bonn stets an Ihrer Seite. Dazu ermitteln wir zunächst, welche Ursache hinter Ihren Schmerzen steckt, und entwickeln anschließend ein Behandlungskonzept, das genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Damit Sie Ihre Rückenschmerzen entspannt bekämpfen können, stehen Ihnen bei uns in Bonn folgende Vorteile zur Verfügung:

helle, einladende Praxisräume in Bonn

neuartige Technologien

modernste Diagnoseverfahren

barrierefreier Zugang

online Terminvergabe

optimal erreichbar

kalkulierbare Wartezeiten

personalisierte Behandlungspläne

Fersenschmerzen? Dann sollten Sie zum Arzt!

Alles über die Volkskrankheit Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind ein weit verbreitetes Leiden und können zahlreiche Ursachen haben. Um ihnen gezielt vorzubeugen, kann es sich lohnen, im Alltag auf mehr Ergonomie, weniger Stress und regelmäßige Bewegung zu achten. Zur Behandlung von Rückenschmerzen können neben Bewegungs- und Wärmetherapie auch Massagen und psychotherapeutische Maßnahmen zum Einsatz kommen.

Wenn Sie in Bonn unter Rückenproblemen leiden oder Ihr Rückenschmerzrisiko senken wollen, ist das Bewegungs- und Fußzentrum Bonn die richtige Anlaufstelle für Sie. Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie mit noninvasiven Maßnahmen gegen Ihre Rückenbeschwerden.