Stoßwellentherapie

Bei einigen Orthopädischen Krankheiten und Schmerzen, zum Beispiel an den Gelenken und Sehnen, kann es sinnvoll sein, eine Stoßwellentherapie anzuwenden. Was dies genau ist und wie eine solche Behandlung durchgeführt wird, erfahren Sie hier in unserem Praxis-Ratgeber.

Unser Fachmann in Bonn kann Sie hier zielführend beraten und abschätzen, wie sinnvoll eine Stoßwellentherapie bei Ihrer konkreten Erkrankung ist.

Wann wird eine Stoßwellentherapie angewandt?

Die extrakorporale Stoßwellentherapie ist eine geläufige Behandlungsmethode in der Orthopädie. Eine solche Therapiemethode wird meist zur Behandlung von Gewebe durchgeführt, um beispielsweise eine Operation zu vermeiden. Sie findet Anwendung bei Verkalkungen der Schulter, Ablagerungen in den Sehnen und Gelenken, bestimmten Brüchen oder auch Sehnenansatzerkrankungen. Mithilfe einer Stoßwellentherapie können die Anlockung der Stammzellen, also die Geweberegeneration und darüber hinaus der Stoffwechsel angeregt, das Knochenwachstum gefördert oder Schmerzen gelindert werden.

Wann genau eine solche Behandlung Ihnen wirklich helfen kann, entscheidet unser Spezialist in Bonn nach einer eingehenden Untersuchung und genauen Lokalisierung der Ursache Ihrer Beschwerden.

So führen wir die Stoßwellentherapie in unserer Bonner Praxis durch

Bei einer extrakorporalen Stoßwellentherapie werden ultrakurze Schallwellen (Druckwellen) in Ihren Körper gesandt. Dies kann zur Beginn der Behandlung etwas unangenehm sein. Die Stoßwelle wirkt aber durch die Überflutung der Schmerzrezeptoren mir Reizen örtlich betäubend, so dass das unangenehme Gefühl nach kurzer Zeit nachlässt. Die früher oft praktizierte örtliche Betäubung wird nicht angewandt, weil dadurch die Stoßwellenwirkung herabgesetzt bzw. aufgehoben wird. Stattdessen beginnen wir die Therapie mit einer sehr geringen Intensität, die kaum Schmerzen verursacht aber bereits die betäubende Wirkung der Stoßwelle entfalten lässt.  Eine Therapiesitzung kann dadurch einige Minuten länger dauern aber ist dafür kaum schmerzhaft und sehr wirksam. Hierbei achten wir stets darauf, dass Sie nicht allzu starken Schmerzen ausgesetzt sind und unterbrechen, wenn nötig, die Behandlung. Um Ihr Wohlergehen zu gewährleisten, achten wir also explizit auf Ihre Empfindungen und kommunizieren durchgehend mit Ihnen, wie sich die Therapie für Sie anfühlt.

In meisten Fällen besteht die Behandlung aus drei Sitzungen. Manchmal kann es notwendig sein, drei weitere Sitzungen für die Fortsetzung zu vereinbaren. Dies klärt unser Orthopäde dann individuell mit Ihnen ab. Gerne führen wir in unserer Bonner Praxis auch ein Nachgespräch mit Ihnen und sprechen darüber, wie Sie die Behandlung empfunden haben und erarbeiten ein Konzept für weitere Sitzungen.

Welche Stoßwellentherapien (ESWT) wir in Bonn anwenden

Nicht jede ESWT ist gleich oder kann bei jeder Erkrankung angewandt werden. Deshalb informieren wir Sie hier im Voraus über die verschiedenen Möglichkeiten, die uns in Bonn zu Therapie-Zwecken zur Verfügung stehen. Unser Spezialist wird jedoch bei einem Vorgespräch genau mit Ihnen besprechen, welche Methode bei Ihnen am sinnvollsten ist und wie diese durchgeführt wird.

Die fokussierte Stoßwellentherapie wird für die Behandlung tieferer Gewebeschichten eingesetzt. Hierzu zählen, Knochen, Sehnenansätze oder auch Kalkablagerungen. Sie ist hochenergetisch und besteht aus gebündelten Stoßwellen.

Die radiale Stoßwellentherapie ist weniger energetisch, die Impulse können hier also weniger tief ins Gewebe eindringen als bei der fokussierten Stoßwellentherapie. Die eher leichten Druckwellen der radialen Stoßwellentherapie eignen sich also eher für die Behandlung von Muskeln, zum Beispiel zum Lösen von Verspannungen.

Wann wird von einer Stoßwellentherapie abgeraten?

Generell entscheidet unser Orthopäde in Bonn jeweils im Einzelfall, ob eine und welche ESWT angebracht ist und von Nutzen für Ihre Genesung sein könnte. Es gibt jedoch ein paar Gebiete oder Situationen, in denen wir in unserer Bonner Praxis keine solche Therapie durchführen.

Dies ist zum Beispiel bei einer akuten Entzündung des betroffenen Gewebes wie auch bei bösartigen Tumoren der Fall. Auch im Falle einer Schwangerschaft könnte die ESWT ein zu großes Risiko bedeuten, weshalb wir mit der Behandlung bis nach der Entbindung warten. Auch bei schweren Gerinnungsstörungen und in Körperregionen, in denen sich Lungengewebe im Focus befindet, ist von der Anwendung einer extrakorporalen Stoßwellentherapie abzusehen.

Wenn Sie Bedenken bezüglich der Behandlung und Ihrer Situation haben oder unsicher sind, sprechen Sie auf jeden Fall im Voraus mit unserem Orthopäden darüber. Er kann Sie bezüglich eines möglichen Risikos bestens aufklären.

Das Behandlungskonzept des Bewegungs- und Fußzentrums Bonn

Unser Praxisteam in Bonn ist stets darauf bedacht, dass Sie sich wohl, gesund und gestärkt fühlen. Dies erreichen wir, indem wir effektiv daran arbeiten, Ihr körpereigenes Abwehrsystem wieder aufzubauen und die Regenerationsfähigkeiten des Gewebes zu aktivieren und unterstützen. 

Durch unsere verschiedenen Behandlungsmethoden erhalten Ihre Muskeln, Knochen, Sehnen und Gelenke die nötige Kraft, Ihren Bewegungsapparat zu stützen und Sie durch jede Herausforderung des Alltags zu bringen. In der Regel verzichtet unser Bonner Orthopäde auf Operationen und führt diese nur im wirklichen Notfall durch, da die Zeit der Regeneration und Rehabilitation hier um einiges länger dauert.

Deshalb nehmen wir uns für Sie die nötige Zeit, um genau herauszufinden, wo die Ursachen Ihrer Schmerzen oder Beeinträchtigungen liegen. So können wir ein Konzept zur Heilung entwickeln, das genau auf die Bedürfnisse und die Lebenssituation unserer Patienten abgestimmt ist.

Diese Leistungen bieten wir Ihnen in Bonn

Um Ihnen die Behandlung Ihrer Beschwerden so angenehm wie möglich zu gestalten, empfangen wir Sie in Bonn in unseren hellen Praxisräumen, welche die ideale Atmosphäre für Entspannung bieten. Bei uns erwarten Sie zudem

idealer Zugang, auch für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung

Patientenorientierung in der Behandlung

moderne Methoden und Techniken zur Diagnostik

Terminvereinbarung ganz einfach Online

individuelles Konzept zur Prävention

Parkplätze direkt vor der Praxis

Fersenschmerzen? Dann sollten Sie zum Arzt!

Die Extrakorporale Stoßwellentherapie im Überblick

Eine Stoßwellentherapie ist nicht in jedem Fall ratsam und nicht immer angenehm. Dennoch bietet sie in vielen Fällen eine wirkungsvolle Alternative zur Operation und ist meist in drei, maximal in sechs Sitzungen erledigt. Wichtig ist hierbei eine ausführliche Beratung zu allen Vorteilen und Risiken sowie zur Abklärung Ihrer individuellen Situation, die Sie bei uns in Bonn vor jeder Behandlung erhalten. Gerne gehen wir mit Ihnen all Ihre Möglichkeiten durch und finden das passende Behandlungskonzept. Zudem geben wir unseren Patienten gerne Tipps zur zukünftigen Prävention ähnlicher Erkrankungen mit auf den Weg, damit Sie ein gesundes Leben führen können und Ihr Lebensgefühl nicht aufgrund von Schmerzen einbüßen müssen. Wir stärken Sie für Ihren Alltag.